Laden...

28.08.2019

Landesligist in der ersten Halbzeit eine Nummer zu groß für unsere U19

Die Hälfte eins der Partie ist schnell erzählt. Die Landesliga Truppe aus Weiden übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und hatte zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Unsere Defensive war die ersten 35 Minuten im Schlafmodus und leisteten sich unnötig viele Fehler. So konnten die Weidener zwischen der 4. und 34. Minute sechs Tore erzielen, was auch der Halbzeitstand war. Die Pausenansprache von Trainer Marco Regber muß anscheinend gewirkt haben, da unsere U19 in Hälfte zwei kämpferisch, wie läuferisch wie umgewandelt war. Sie gingen in jeden Zweikampf und der beste Spielzug unserer Truppe wurde mit dem einzigen Treffer nach dem Pausentee belohnt. Nico Weber wurde mit einem Pass in die Schnittstelle angespielt und tankte sich dann bis in den Strafraum durch, wo er unsanft von den Beinen geholt wurde. Der gute Schiedsrichter Heiko Hofmann zeigte dann auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte der gefoulte Nico souverän. Der Gast aus der Oberpfalz war nach wie vor das bessere Team, aber die Genauigkeit und der Wille so weiter zu machen, wie die ersten 45 Minuten, hat gefehlt. Die 1. Halbzeit 6:0 verloren, die 2. Halbzeit 1:0 gewonnen. Durch Einsatz und Kampf, sowie Siegeswillen kann man auch einen höherklassigen Gegner mal ins Wanken bringen. Tolle Leistung der Jungs in der Hälfte zwei. Die erste Halbzeit wurde für mich nie gespielt.


14.08.2019

Testspiel unserer U19 gegen die JFG Maintal-Friesenbachtal

Das Vorbereitungsspiel gegen den Underdog, der zwei Klassen unter der BOL spielt, hat uns gezeigt, wie schwer der Weg in der kommenden Saison wird. In einem mittelklassigen Spiel waren echte Torchancen Mangelware. Die JFG Maintal ging bereits in der 12. Minute durch einen unnötig verursachten Strafstoss in Führung, die bis zur Pause Bestand hatte. In Hälfte zwei erhöhte unsere U19 den Druck und kam mit Drescher zum bis dahin verdienten Ausgleich. Stetige Unsicherheiten unserer A-Jugend in der Defensive nutzte Wagner in der 52. Minute zum 1:2. Trainer Marco Regber stellte dann kurzerhand um und nahm Ströber in die Innenverteidigung. 20 Minuten vor Ende der Partie schaffte Wiche dann dem Spielverlauf entsprechend den verdienten Ausgleich. Es ist noch viel Luft nach oben, aber wir müssen den Jungs auch die Zeit der Findung geben.  

Die Bilder der Begegnung