8. April 2005

Gründung der JFG Fichtelgebirge

Nachdem im Vorfeld die Vereine TSV Bad Berneck, SpVgg Goldkronach und ASV Nem- mersdorf in außerordentlichen Mitgliederversammlungen der Gründung der JFG Fichtel- gebirge zugestimmt haben, fand am 8. April 2005 im Sportheim des TSV Bad Berneck die Gründungsversammlung der JFG Fichtelgebirge statt.

 

Die anwesenden Gründungsmitglieder waren:

 

Zink Karl-Heinz, Bad Berneck

 

Pietsch Wieland, Goldkronach

 

Hautsch Manfred, Goldkronach

 

Fuchs Rainer, Hermannsthal

 

Körner Joachim, damals Nemmersdorf

 

Meister Ralf, Bayreuth

 

Hieckmann Frank, Nemmersdorf

 

Schönauer Stefan, Bad Berneck

 

Preiß Horst, Dressendorf

 

Linhardt Rainer, Bad Berneck

 

Meyer Harald, Leisau

 

Hirschmann Friedrich, Goldkronach

 

Pittroff Peter, Nemmersdorf

 

Kießling Udo, Nemmersdorf

 

Baumann Michael, Bad Berneck

 

Aus diesen 15 Gründungsmitgliedern setzte sich die erste Vorstandschaft der JFG Fichtelgebirge wie folgt zusammen:

 

 

  1. Vorsitzender: Rainer Linhardt
  2. Vorsitzender: Manfred Hautsch

 

  1. Kassier: Michael Baumann
  2. Kassier: Harald Meyer

 

  1. Schriftführer: Ralf Meister
  2. Schriftführer: Udo Kießling

 

"Gemeinsam für die Jugend" titelte der Nordbayerische Kurier im April 2005: Das traf es ganz genau. Denn die Vertreter des TSV Bad Berneck, der SpVgg Goldkronach und des ASV Nemmersdorf, die sich am 8. April im Bernecker Sportheim versammelten, hatten genau dies im Sinn. Mit der Gründung der JFG Fichtelgebirge stellten sie die Weichen, um künftig wieder in jeder Altersklasse ab der D-Jugend (U13) Jugendmannschaften zu stellen und die Kinder und Jugendlichen fußballerisch bestmöglich zu fördern. Die Kleinfeld-Schüler (bis zur E-Jugend) verblieben bei den Stammvereinen. Den Gründungsvorsitz übernahmen Rainer Linhardt (Bad Berneck) und sein Stellverteter Manfred Hautsch (Goldkronach).

Das war der Start für eine heute noch sehr erfolgreiche Jugendarbeit in den Städten Bad Berneck und Goldkronach gelegt, und man startete im September 2005 als JFG Fichtelgebirge mit je einer A- und B-Jugendmannschaft und mit je zwei C- und D-Jugend Mannschaften in den untersten Ligen in den Punktspielbetrieb.

 

 

 

Im ersten Jahr des Bestehens wurde gleich der Grundstein für ein im Fußballkreis beliebtes und mittlerweile schon traditionelles Sportereignis gelegt. Vom 2. bis 4. Dezember 2005 richtete die JFG Fichtelgebirge erstmals in der Bernecker 3-fachhalle den Nikolauscup aus. Hier wurde an diesen drei Tagen für alle JFG-Mannschaften ein eigenes Hallenturnier abgehalten, das bis heute auch jedes Jahr so stattfand.

 

 

 

Der sportliche Erfolg der JFG ließ nicht lange auf sich warten, denn gleich in der ersten Saison gelang der C1-Jugend der Aufstieg in die Kreisklasse. Das war die erste von vielen nachfolgenden Aufstiegsfeiern. Hier die chronologische Reihenfolge:

 

2006:   C1-Jugend Aufstieg in Kreisklasse BT/KU

 

2007:   B- und D1- Jugend Aufstieg in die Kreisklasse BT/KU

 

             C1- Jugend Aufstieg in die Kreisliga BA/BT

 

2008:   A-Jugend Aufstieg in Kreisklasse BT/KU

 

             B-Jugend Aufstieg in die Kreisliga BA/BT

 

             C2-Jugend Aufstieg in die Kreisklasse BT/KU (für 1 Jahr)

 

             A-, B- und C-Jugend gewinnen den Kreispokal des Kuriers in der Oberfrankenhalle

 

 

2009:   D1-Jugend Aufstieg in die Kreisliga BA/BT

 

             C-Jugend Aufstieg in BOL Oberfranken (für 1 Jahr)

 

             B-Jugend Aufstieg in BOL Oberfranken (für 2 Jahre)

 

2010:   ENDLICH  A-Jugend Aufstieg in die Kreisliga BA/BT

 

Innerhalb von nur fünf Jahren war das Ziel erreicht, von dem bei JFG-Gründung noch geträumt wurde, nämlich mit allen ersten Jahrgangsmannschaften in der Kreisliga zu spielen und somit unseren jungen Talenten eine heimatnahe und trotzdem gute fußballerische Ausbildung bieten zu können.

 

Die Geschicke der JFG Fichtelgebirge wurden in der Vergangenheit von folgenden Vorständen geleitet.

 

 

 

Rainer Linhardt, 1. Vorstand von 2005 bis 2009

 

Manfred Hautsch, 2. Vorstand von 2005 bis 2009

 

Udo Zinke, 1. Vorstand von 2009 bis 2010

 

Richard Dietel, 2. Vorstand von 2009 bis 2014

 

Peter Seibt, 1. Vorstand von 2010 bis 2013

 

Matthias Dorner, 1. Vorstand von 2014 bis 2016

 

Rudi Weber, 2. Vorstand von 2014 bis 2016

 

Wolfgang Marchner, 1. Vorstand von 2016 bis heute

 

Alexander Rabenstein, stv. Vorstand von 2016 bis heute

 

Martin Kohlschmidt, stv. Vorstand von 2016 bis heute

 

Natürlich hat die demographische Entwicklung auch im Einzugsbereich der JFG Fichtelgebirge nicht halt gemacht. Die vielen Mannschaften mit ausreichend Spielern zu besetzen wurde immer schwieriger, konnte allerdings gerade noch so bewerkstelligt werden. Als der SV Röhrenhof dann im März 2010 den Antrag stellte, als vollwertiges Mitglied in die JFG Fichtelgebirge aufgenommen zu werden, gab es keine großartigen Überlegungen dem Beitritt des SVR zuzustimmen. Anlässlich der Jahreshauptversammlung eine Woche später wurde dem Antrag zugestimmt. Somit wurden die Röhrenhofer Jugendlichen erstmals in der Saison 2010/11 in den JFG-Mannschaften eingesetzt und sind auch bis jetzt fester Bestandteil der JFG.

 

Im Jahr 2016 schloss sich der SV Weidenberg der JFG Fichtelgebirge an und spielte erstmals die Saison 2016/2017.